freedom to god's people

weihnachten

leave a comment »

morgen ist es wieder soweit: weihnachten, das fest der liebe… genauer gesagt wohl der liebe gottes, fleisch geworden in Jesus, der vor etwas mehr als 2000 jahren durch die judäische nacht irrte und einen platz suchte, um geboren zu werden. und eine schmutzige krippe fand…

und heute, 2000 jahre später, zieht die liebe gottes immer noch umher und sucht einen ort, in die welt kommen zu dürfen, immer wieder neu. wird sie ihn finden? wird man ihn ihr gewähren? und wenn ja, wird es eine dreckige futterkrippe sein oder darfs ein wenig mehr sein?

um uns herum eine welt, die zugrunde geht, menschen die vor die hunde gehen durch gegenseitige unterdrückung, ausbeutung und mißbrauch. eine welt, die die liebe gottes braucht, die sie braucht wie sonst nichts gutes…

gewähren wir ihr diesen platz? lassen wir zu, dass sie in uns geboren wird, aus uns herauswächst, uns dabei sprengt und dieser welt luft zum atmen gibt?

mein leben ist auch nicht mehr als eine verschissene krippe, mehr hab ich nicht anzubieten… aber die soll Jesus haben. Herr, nimm sie dir, auch gegen meine willen. was ich nicht ertragen kann, soll nicht durch meine mitwirkung weiterleben können… ich ertrage eine welt ohne Jesus nicht… was ich habe, soll Dein sein!

Hark, the herald angels sing…

Advertisements

Written by Henni

23. Dezember 2008 um 18:30

Veröffentlicht in theologie

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: